Search Show Menu
Home Latest News Menu
Features

14 Cover für House Schallplatten die bislang kein Artwork hatten

Endlich erhalten sie die visuelle Umsetzung die sie verdienen

  • Mixmag Redaktion
  • 31 March 2017

In den späten 80er und den 90er Jahren war es diversen Chicago House Schallplatten nicht vergönnt ein angemessenes Artwork zu erhalten, da ordentliches Design für Cover und Hüllen i.d.R. Alben vorbehalten war.

Die Ausstellung Entercourse Of The New Age in Paris gab nun kürzlich Gestaltern, Illustratoren und Fotografen die Plattform, um einigen „Kult-Schallplatten“ auch eine visuelle Ästhetik zu verpassen.

„Wir haben Platten ausgewählt, deren Urheber in ihrer Karriere nie eine ordentliche und außergewöhnliche Ikonografie erhalten haben. Daher stammen die meisten Schallplatten aus der Chicago-House-Szene der 80er, einer Szene, die keine konkrete Ästhetik zu ihrer Musik kultivierte. Ganz im Gegensatz zur Detroiter Techno-Szene, in der einige Labels wie Underground Resistance ein starkes und schlüssiges visuelles Universum etabliert haben.“

Unter den Arbeiten befinden sich auch Umsetzungen für Larry Heards 'Gherkin Jerks' und Blake Baxter's 'Sexuality' EP.

Das Artwork in der Bildergalerie von links nach rechts: Ben Marcus 'I Fear The Night', Antoine Orand 'When You Hold Me', Ben Mendelewicz 'I've Lost Control', Check Morris 'Truth', Futur Neue 'New World Order', Jiro Bevis 'I Have A Dream', Guyon Sokol 'Sexuality', J P Bretin 'G Strings', Leon Sadler 'Gherkin Jerks', Martin Woodward 'Blood Cells', Martin Woodward 'Mind Over Matter', Michael Weisser 'Computer Madness', Yann Desfougères 'Entercourse Of The New Age', Hugo Ruyant 'Project Utopia'

Load the next article...
Loading...
Loading...