Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Amsterdams Abwasser enthält die höchsten Ecstasy-Rückstände innerhalb der EU

In Eindhoven wurden die höchsten Amphetamin-Rückstände nachgewiesen

  • Mixmag Redaktion
  • 7 March 2018
Amsterdams Abwasser enthält die höchsten Ecstasy-Rückstände innerhalb der EU

Laut einer aktuellen Studie weist das Abwasser Amsterdams die höchsten Ecstasy-Rückstände in der EU aus.

In Auftrag gegeben wurde diese von der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD), die ihren Sitz in Lissabon hat. Die EU-Agentur ließ dabei Abwässer von 56 Städten in 19 EU-Ländern untersuchen, um auf „den Drogenkonsum derer, die dort leben“ rückschließen zu können.

Die Studie wird bereits seit 2011 regelmäßig durchgeführt. Deren Ergebnisse liefern über die beteiligten Städte hinweg eine wertvolle Momentaufnahme der jeweiligen Drogenbewegungen und zeigen eindeutige geografische Unterschiede auf.

Amsterdam weist beispielsweise die größten Rückstände im Bereich Ecstasy auf. Und auch in puncto Kokain rangiert die Grachten-Metropole mit Position 7 recht weit vorne. Mit Eindhoven befindet sich eine weitere niederländische Stadt ganz vorne in den Rankings (2. bei den Ecstasy-Rückständen, 1. bei Amphetamin).

Im Laufe der sieben Jahre, in denen die Studie durchgeführt wird, gehörten dabei berücksichtigte Städte in den Niederlanden und in Belgien stets zu denen, mit den höchsten MDMA-Rückständen im Abwasser.

Größere Änderungen im Konsumverhalten, bzw. Trends in Bezug auf neue Drogen, wurden im bisherigen Studienverlauf jedoch nicht aufgezeigt – von einem erwartbaren generellen Anstieg des Drogenkonsums in einigen Städten einmal abgesehen.

Zur vollständigen Studie kommt ihr hier.

Load the next article...
Loading...
Loading...