Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Bereitschaftspolizei löst illegalen Rave in Berkshire auf

Ca. 300 Teilnehmer feierten an der angrenzenden Autobahn M4

  • Mixmag Redaktion
  • 20 November 2017
Bereitschaftspolizei löst illegalen Rave in Berkshire auf

Nachdem in jüngster Vergangenheit britische Polizeibeamte manch illegalen Rave haben weiterlaufen lassen, bis dieser ganz von selbst ein (friedliches) Ende fand, wurde am vergangenen Samstag ein illegales Party-Treiben mit ca. 300 Teilnehmern in der nahe London befindlichen Grafschaft Berkshire von Kräften der örtlichen Bereitschaftspolizei beendet.

Dieses fand auf einem an die Autobahn M4 angrenzenden Feldstück statt. Berichten zufolge war die Lautstärke des Soundsystems dabei so hoch, dass die Fenster eines nahe gelegenen Hotels gescheppert haben.

Die wegen Ruhestörung alarmierte Polizei, wurde beim Anrücken von Teilnehmer des illegalen Raves mit Feuerwerkskörpern empfangen, was den Einsatz von fünf Mannschaftswagen, einem Helikopter und mehreren Hundestaffeln nach sich zog und mit fünf Festnahmen endete, die teils wegen Drogenbesitzes erfolgten. Darüber hinaus musste einem Mann noch vor Ort Erste Hilfe geleistet werden, da dieser auf dem Gelände zusammengebrochen war.

Da einige Teilnehmer beim Verlassen des Raves die angrenzende Autobahn betraten, musste die M4 vorübergehend gesperrt werden.

Chief Inspector Graham Hadley äußerte sich zu dem Vorfall wie folgt: „Bei diesem Ereignis haben sich Bürger selbst in Gefahr gebracht, indem diese Drogen konsumiert haben und die Fahrbahn der M4 betreten haben. Glücklicherweise konnte die Situation ohne ernsthafte Verletzungen gemeistert werden.“

„Illegale Musikveranstaltungen sind gefährlich und die öffentliche Sicherheit findet nur in geringem Maße Beachtung und wir werden energisch auf Hinweise auf solche Veranstaltungen reagieren.“

Load the next article...
Loading...
Loading...