Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Berliner Partypolizisten müssen wieder nach Hause

Drei Hundertschaften lassen es vor dem G20-Gipfel krachen

  • Mixmag Redaktion
  • 27 June 2017
Berliner Partypolizisten müssen wieder nach Hause

In der deutschen Hauptstadt lässt sich gut feiern. Offenbar liegt das den Berlinern aber so im Blut, dass jetzt drei Hundertschaften der Berliner Polizei, die anlässlich des G20-Gipfels eigentlich zur Verstärkung nach Hamburg entsandt wurden, wegen ungebührlichen Verhaltens wieder nach Hause geschickt wurden.

Diese sollen laut Berliner Zeitung in ihren Unterkünften eine „exzessive Party“ mit lauter Musik gefeiert haben, bei der „Alkohol in Strömen geflossen“ sei. Dabei kam es offenbar auch zu Sex im Freien sowie Urinieren in der Öffentlichkeit. Besonderes Highlight: Eine Beamtin soll mit gezogener Waffe im Bademantel auf dem Tisch getanzt haben.

Angeblich gab es bei einem früheren Castor-Einsatz in Gorleben bereits ähnliche Vorfälle, weshalb vermutet wird, dass die Hamburger Polizei ihre Kollegen mit Vorsatz in eine abgelegene ehemalige Flüchtlingsunterkunft untergebracht hatte. Diese beschwerten sich jetzt vielleicht nicht ganz zu Unrecht, dass es dort nicht einmal Fernseher in ihrer Freizeit gab. Da wird man sich dann ja wohl anders die Zeit vertreiben dürfen...

(via: Berliner Zeitung)

Load the next article...
Loading...
Loading...