Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Ehemaliges Filmstudio aus den 1920ern verwandelt sich in „schizophrenen" Club

Zu erleben ist der Prada Double Club während der Art Basel in Miami

  • Mixmag Redaktion
  • 5 December 2017
Ehemaliges Filmstudio aus den 1920ern verwandelt sich in „schizophrenen" Club

Der in Brüssel geborene Installationskünstler Christian Höller verwandelt ein ehemaliges Filmstudio in Miami aus den 1920er-Jahren in einen „schizophrenen“ Nachtclub.

Der Prada Double Club ist in zwei Hälften geteilt: ein düsterer, in Schwarz und Weiß gehaltener Bereich, trifft hier auf einen farbenprächtigen, tropischen Garten.

Dieser Kontrast setzt sich auch musikalisch fort. Im Außenbereich werden Musiker aus dem Süden Floridas, der Karibik und Südamerika spielen, während der düstere Bereich elektronischer Musik vorbehalten ist.

Höller über sein Konzept: „Ich möchte, dass die Gäste sich in der monochromen Seite, die nur aus Grau-, Schwarz, und Weißtönen besteht, als einziges Farbelement betrachten, so wie ein Fremdkörper in einem Schwarzweißfilm – und sich blass fühlen in der hyper-polychromen anderen Seite, wo die Tropen ein wenig zu stark durchknallen.“

Höllers Projekt wird für drei Tage im Zuge der Art Basel in Miami zu erleben sein.

Ein ähnliches Split-Club-Konzept hatte der Künstler zuvor bereits in London umgesetzt, wo er eine Lagerhalle aus Viktorianischer Zeit in eine Verschmelzung aus zeitgenössischer Kunst und Musik verwandelt hat.

(via: artnet news)

Load the next article...
Loading...
Loading...