Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Eine Kleinstadt in England plant „kleinsten Club der Welt“

Telefonzellen sind tot, lang lebe die DJ-Kanzel

  • Mixmag Redaktion
  • 22 January 2018
Eine Kleinstadt in England plant „kleinsten Club der Welt“

Im Zeitalter der Smartphones fristen Telefonzellen ein karges Dasein. Sind aus diesem Grunde hierzulande viele dieser anachronistischen Relikte längst vergangener goldener Post-, bzw. Telekom-Zeiten bereits abgebaut, finden sich in Großbritannien noch einige davon im Stadtbild diverser Gemeinden. Diese sind zwar zugegebermaßen um einiges stylisher als die gelben Kolosse und ihre silber-/magenta-farbenen Nachfolger deutscher Bauart, unterm Strich jedoch aktuell ebenso so sinnvoll wie eine Solaranlage während einer Polarnacht.

In Kingsbridge, einer Kleinstadt im Südwesten Englands, planen die Stadtverordneten daher eine Umnutzung eines dieser Telefonhäuschen. Konkret soll der an der Fore Street gelegene, 0,91 qm „große“, Kasten zum „kleinsten Club der Welt“ umfunktioniert werden. Derzeit werden Vorschläge gesammelt, welche Möglichkeiten man in Bezug auf den Einbau von Discokugel, Licht- und Soundsystem hat. Auch über ein Neonschild als Blickfang wird aktuell diskutiert.

Der Bürgermeister erhofft sich durch die Aktion eine Steigerung der Bekanntheit seiner Stadt.

Der offizielle Guinness World Record für den kleinsten Nachtclub liegt bei 2,0 m x 0,91 m und wird vom Club 28 in Rotterdam gehalten. Dieser bietet 6 Tänzern und einem DJ sowie dem notwendigen Basisequipment Platz.

Das von Kingsbridge angedachte Konzept gibt es u.a. bereits in automatisierter DIY-Version.

Load the next article...
Loading...
Loading...