Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Jemand sendet "Fuck Tha Police" über Polizeifunk

Neben N.W.A. war auch Rage Against the Machine zu hören

  • Mixmag Redaktion
  • 10 January 2018
Jemand sendet "Fuck Tha Police" über Polizeifunk

In so manchem Betrieb läuft im Hintergrund ein Radio. Mit Musik geht die Arbeit halt viel leichter von der Hand. Pikant wird das Ganze jedoch, wenn ein solcher Soundtrack direkt über die Frequenzen des Polizeifunks gesendet wird. Und zu noch mehr Irritationen führt es, wenn dieser aus kritischen Tracks à la „Fuck Tha Police“ besteht.

So geschehen in Otago (Neuseeland), wo ein Unbekannter den 1988er N.W.A. Track, der sich gegen Polizeigewalt richtet, nebst vergleichbaren Beitrag von Rage Against the Machine via der Funkfrequenz der örtlichen Einsatzkräfte ausgestrahlt hat.

Nicht weiter verwunderlich, dass dies dort nicht wirklich gut ankam. Inspector Kelvin Lloyd sieht gegenüber der Otago Daily Times gar die öffenliche Ordnung in Gefahr: „Es steht außer Frage, dass, falls dies weiterhin passiert (…), damit die Reaktionsgeschwindigkeit verlangsamt wird. Jede Beinträchtigung des Polizeifunks stellt ein Risiko der öffentlichen Sicherheit dar und jeder, der dabei erwischt wird, muss mit einem Verfahren und bis zu einem Jahr Gefängnis rechnen.“

Es ist Berichten zufolge nicht das erste Mal in Neuseeland, dass sich jemand einen solchen Spaß mit der Polizei erlaubt. Bereits im letzten August wurde der Polizeifunk von einem unerwünschten Sound beeinträchtigt. Damals waren es allerdings grunzende Schweine, die von den Einsatzkräften empfangen wurden.

Ice Cube und Dr. Dre hätte dies sicherlich gefallen...

Load the next article...
Loading...
Loading...