Search Show Menu
Home Latest News Menu
Tech

Moogs Subsequent 37 ist eine analoge Schönheit

Und umfasst auch mehr Leistung als sein Vorgänger

  • Mixmag Redaktion
  • 30 August 2017
Moogs Subsequent 37 ist eine analoge Schönheit

Mit dem Subsequent 37 hat Moog einen analogen Synthesizer veröffentlicht, der auf dem Subsequent 37 CV basiert, der als limitierte Edition für das diesjährige Moogfest umgesetzt wurde und welcher u.a. Presets von 808 State sowie den Produzenten des genialen Stranger Things Soundtrack S U R V I V E beinhaltete. Von dieser limited Edition waren nur 2.000 Stück erhältlich.

Seit Kurzem ist nun eine Serienversion für € 1.599,- erhältlich, die zwar nicht über die CV-Anschlüsse der limitierten Edition verfügt, aber das Vorgängermodell, den Sub 37, hinsichtlich seiner Ausstattung selbstverständlich schlägt.

Aber auch in puncto Design sieht der Subsequent 37 mehr als lecker aus. Laut Moog wurde die „Spielbarkeit“ des Synths durch seine überarbeitete Klaviatur verbessert. Ein Software-Plug-in für Mac und Windows ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Mehr Infos findet ihr hier.

Load the next article...
Loading...
Loading...