Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

Mutter und Sohn werden mit 100.000 Teilen in ihrem Gepäck aufgegriffen

Sie wollten angeblich zu einer „Familienfeier"

  • Mixmag Redaktion
  • 5 July 2017
Mutter und Sohn werden mit 100.000 Teilen in ihrem Gepäck aufgegriffen

Ferienzeit, Reisezeit, stressige Zeit. Wer kennt das nicht? Der Sommer ist im vollen Gange, jeder scheint zeitgleich verreisen zu wollen und Straßen, Bahn- und Flughäfen mutieren zu Orten kuscheliger Nähe und Behaglichkeit, bei denen sogar manch geplagte Sardine mit Freuden wieder zurück in ihre Büchse hüpft – des Platzes wegen. Aber auch das richtige Kofferpacken gestaltet sich jedes Mal von Neuem zu einem regelrechten Akt. Mit den ganzen Sachen durch die Kontrollen und an Bord zu kommen kann da schon zu einer echten Herausforderung werden. Für zwei Personen geriet dieses alljährliche Ritual jedoch jetzt zum ganz besonderen Alptraum.

Eine 57-jährige Mutter und ihr 19-jähriger Sohn führten nämlich ein wenig mehr als nur unerlaubte Flüssigkeiten im Gepäck. Bei den beiden wurden 100.000 Ecstasy Pillen gefunden, die sie in den Doppelwänden ihrer Koffer versteckt hatten, als sie von Holland kommend auf dem Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv ankamen.

Da nützte es Mutter und Sohn auch wenig, dass sie angaben, dass sie auf dem Weg zu einer Familienfeier in Jerusalem wären. Der Drogenfund, der 7,5 Kilogramm auf die Wage brachte und auf einen Verkaufswert von $ 430.000 taxiert wurde, reichte für eine sofortige Verhaftung aufgrund des Schmuggels von Betäubungsmitteln und deren beabsichtigtem Verkauf.

Und die (Doppel)Moral von der Geschicht? Es gibt durchaus schlauere Einfälle als ausgerechnet bei einem der meist gesicherten Flughäfen der Welt mit verbotenen Dingen einzureisen. Und in Israel lässt man es bei Familienfeiern anscheinend so richtig krachen...

Load the next article...
Loading...
Loading...