Search Show Menu
Home Latest News Menu
Music

Premiere: Antigone

Verträumte Eigensinnigkeit

  • Markus Jogun
  • 6 September 2017
Premiere: Antigone

Der Pariser Antigone ist schon seit geraumer Zeit fester Bestandteil der Token Crew rund um Labelhead Kr!z. Nach Ausflügen auf ARTS, Concrete Music 4AM und SOMA erscheint nun das Followup zu „Time Enough At Last“ auf seinem Stammlabel Token.

Unsere Trackpremiere „Ostinato I“ nimmt vom üblichen Kick- & Hat-Gewitter vieler aktueller Produktionen Abstand und lässt sich von einem Sinus-Arpeggio tragen. Verträumte String- und Brass-Sounds sorgen für Atmosphäre, vereinzelt gibt es dubbige Percussions-Einwürfe, allein ein auf- und abschwellender Shaker dient als treibendes Element. Die Tiefpass-gefilterte Kickdrum verleiht den Harmonien Nachdruck ohne sich aufzudrängen. Ein wunderschönes, dubbiges Konstrukt, das wenige Elemente gekonnt in Szene setzt.

Auf der Flipside findet sich „Ostinato II“, der zwar etwas klassischer instrumentiert, aber kaum weniger verträumt ist. Erneut schwellen Strings um ein treibendes Arpeggio an, Drums und Percussion erzeugen aber mehr Spannung. Eine rundum gelungene Scheibe.

„Ostinato“ erscheint am 8. September auf Token.

Tracklisting:
-
A / 1. Ostinato I
- AA / 2. Ostinato II

(Foto: Sasha Marro)

Load the next article...
Loading...
Loading...