Search Show Menu
Home Latest News Menu
Music

Premiere: Oliver Deutschmann (Flug Refokus)

Im Brennpunkt

  • Markus Jogun
  • 7 September 2017
Premiere: Oliver Deutschmann (Flug Refokus)

Der Name Oliver Deutschmann dürfte Vielen vornehmlich durch seine Berghain Residency ein Begriff sein, obwohl sich der Berliner durch vorzügliche Edits und Eigenproduktionen in die Herzen der Kenner gespielt hat. Die Plattform hierfür haben ihm in jüngerer Zeit hoch gehandelte Labels wie Innervisions, Hotflush Recordings und sein eigenes Label Slim Audio geboten, nun folgt „Fokus“ auf dem kleineren spanischen Label Voight.

Unsere Trackpremiere ist der „Refokus“ des Titeltracks durch den Argentinier Flug. Dieser interpretiert das Originals trockener und geradliniger und reichert den Groove durch zusätzlichen Toms an. Das namensgebende Vocal schraubt sich dezent delayed ins Hirn, während Kickdrum und Hats den Hörer unermüdlich vorantreiben.

Dubbiger und verspielter gibt sich hingegen der Original Mix von „Fokus“. In Kombination mit der Acid-Bassline ergibt sich so ein grooviges Stück, das auch in softere Sets passen dürfte. „27.000 Hours“ ist eine gestrippte Nummer, die sich um ein Acid-Arpeggio schlängelt. Zu guter Letzt packt Deutschmann den Schlaghammer aus und beschert uns mit „Inner Fear“ eine mit Bleeps und Percussion angereicherte Hypno-Nummer.

Ein starkes Release, bei dem für jeden etwas dabei sein sollte.

„Fokus“ erscheint am 8. September auf Voight.

Tracklisting:
1. Fokus
2. Fokus (Flug Refokus)
3. 27.000 Hours
4. Inner Fear

Load the next article...
Loading...
Loading...