Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

RZA verklagt Hundesitter-Firma namens Woof-Tang Clan

Besser nicht mit den großen Hunden pinkeln...

  • Mixmag Redaktion
  • 23 November 2017
RZA verklagt Hundesitter-Firma namens Woof-Tang Clan

Lustige Wortspiele bei der Namensfindung für die neue Geschäftsidee sind oftmals verpönt und mitunter kontraproduktiv für den Unternehmenserfolg. Besonders drastisch kann es jedoch werden, wenn der Name eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung nach sich zieht.

Dies muss aktuell eine Brooklyner Tagesstätte für Hunde, die auch Gassi-Gänge anbietet, namens Woof-Tang Clan erfahren, die sich einer solchen durch Wu-Tang-Mitglied RZA ausgesetzt sieht.

Besondere Brisanz erfährt diese Klage dadurch, dass Woof-Tang Clan auch noch T-Shirts angeboten hatte, die offenkundig an das Debütalbum von Ol‘ Dirty Bastard („Return To The 36 Chambers“) angelehnt waren, jedoch mit Hunden und mit Unternehmensinfos der Hundetagesstätte.

Woof-Tang Clan hatte bereits am 08. Juni einen Antrag zum Markenschutz eingereicht. RZA will laut einem Bericht der New York Daily News durch seine Klage nun feststellen lassen, dass dies die Markenrechte der Hip-Hop-Gruppe verletzt.

Der Besitzer von Woof-Tang Clan, Marty Cuatchon, hat sich vorher angeblich keine großen Gedanken gemacht: „Ich bin ein Fan… Wir führen Hunde aus. Ich dachte es wäre eine gute Idee.“

Load the next article...
Loading...
Loading...