Search Show Menu
Home Latest News Menu
Tech

SoundCloud steigert Umsätze um 43 Prozent

Die getroffenen Maßnahmen scheinen zu greifen

  • Mixmag Redaktion
  • 4 October 2016
SoundCloud steigert Umsätze um 43 Prozent

Vor Kurzem noch schienen dunkle Wolken über SoundCloud heraufzuziehen, doch nun scheint Licht am Horizont hinsichtlich des Bestrebens der Musikstreamingplattform endlich profitabel zu werden.

Noch im Februar hat das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG Investoren vor möglichen zukünftigen finanziellen Schwierigkeiten gewarnt.

Laut einer Meldung von Digital Music News, basierend auf Daten, die von PrivCo zusammengestellt wurden, hat SoundCloud 2016 seine Bruttoumsätze auf knapp $ 28 Millionen erhöht. Dies entspricht einem Anstieg von 43%. 2014 hat der Streamingdienst noch $ 19,48 Millionen erzielt und dabei einen Verlust von $ 43,9 Millionen ausgewiesen. Der signifikante Anstieg könnte darauf hindeuten, dass SoundCloud in nächster Zukunft die Gewinnzone erreicht.

Der Umsatzanstieg dürfte auf eine Reihe von Maßnahmen zurückzuführen sein, die das Unternehmen in den letzten Monaten unternommen hat. Hierzu zählen in erster Linie die abgeschlossenen Deals mit Sony Music und Universal, wie auch die Einführung des Abodienstes „Go“ sowie von Werbung.

Die positive Nachricht kommt zu einem Zeitpunkt, in dem SoundCloud Berichten zufolge in fortgeschrittenen Übernahmeverhandlungen mit Spotify steht und dürfte der Verhandlungsposition des Unternehmens sicherlich nicht schaden.

Ob jedoch der in früheren Berichten kolportierte Verkaufspreis von $ 1 Milliarde erzielt werden kann, wird von manchen Beobachtern auch weiterhin kritisch betrachtet. Die Zukunft von SoundCloud scheint jedoch aufgrund der Entwicklungen der letzten Wochen wieder ein ganzes Stück sicherer zu sein.

Load the next article...
Loading...
Loading...