Search Show Menu
Home Latest News Menu
News

​Vorläufiges Line-up für Atonal 2016

Weltpremieren am laufenden Band

  • Mathias Bartsch
  • 14 July 2016
​Vorläufiges Line-up für Atonal 2016

Zu den Highlights für die internationale Szene in den Bereichen der audio-visuellen Kunst und experimentell angelegten elektronischen Musik gehört seit dem Jahr 2013 endlich wieder das Atonal in Berlin. Das Festival wurde ja zwar bereits 1982 vom Tresor-Gründer Dimitri Hegemann ins Leben gerufen, doch pausierte bis zum erwähnten Relaunch vor drei Jahren für rund zwei Jahrzehnte. Es besticht durch eine immense Dichte an Auftritten von Hochkarätern der Szene und natürlich durch das imposante Setting im riesigen Kraftwerk Berlin.

In diesem Jahr wird es seinem guten Ruf einmal mehr gerecht, denn diverse Weltpremieren stehen auf dem Plan. So werden unter anderem die Electronica-Meister von These Hidden Hands ihre erste audio-visuelle Show präsentieren und der legendäre Peter Zinovieff auftreten, der mit seiner Ende der 1960er Jahre gegründeten Firma EMS der Synthesizer-Technologie auf die Sprünge verhalf und dessen portable Geräte wie der VCS 3 von Heroen wie Kraftwerk und David Bowie eifrig genutzt wurden. Der mittlerweile 83-jährige Brite ist noch immer voller Tatendrang und wird ein Werk zwischen Klassik und Electro, das er gemeinschaftlich mit der bekannten Cellistin Lucy Railton entwickelt hat, erstmalig vorstellen.

Der Legendenalarm geht zudem mit Namen wie Moritz von Oswald weiter, der wiederum zusammen mit Rashad Becker im Rahmen des Projekts “fathom” auftreten wird. Zu den besonders spannenden Kollaborationen auf dem Festival gehört sicherlich auch die A/V-Show des argentinischen Techno-Produzenten Jonas Kopp und des mehrfach ausgezeichneten Filmemacher Rainer Kohlberger.

Informationen zum weiteren bisher bestätigten Line-up des diesjährigen Atonal findet ihr im folgenden Flyer und Tickets für das fünftägige Festival könnt ihr zu einem Preis von 115 Euro hier klarmachen.

Load the next article...
Loading...
Loading...